Manuduktionspflicht

6. Oktober 2014 3 Von Gregor

Die Manuduktionspflicht ist die Verpflichtung eines Richters eine Partei, die nicht durch einen Rechtsanwalt vertreten ist, über bestimmte Rechte zu belehren und auf Fehler hinzuweisen.

Diese Pflicht betrifft hauptsächlich das Zivilprozessrecht, es macht den Richter nicht zum Anwalt des Klägers oder des Beklagten. Verstösst der Richter gegen diese Pflicht, kann dies unter Umständen zur Nichtigkeit des Verfahrens führen.