Kran

Wie soll eine PV-Anlage geplant werden?

Die ideale PV-Anlage versorgt Ihr Zuhause das ganze Jahr über mit Strom, aber sie erfordert eine sorgfältige Planung und Ausrichtung, um die Leistung zu maximieren.

Um eine PV-Anlage mit optimaler Leistung zu bauen, ist die richtige Planung für die optimale Nutzung der Sonnenenergie entscheidend.

Wenn ein Faktor in der Planungsphase nicht richtig berücksichtigt wird, kann dies zu Leistungseinbußen führen. Aus diesem Grund lohnt es sich auf jeden Fall, die Hilfe eines Experten auf diesem Gebiet in Anspruch zu nehmen, da dieser Ihnen für den Baubeginn ein passendes Preisangebot für PV-Anlage unterbreiten kann.

Bestimmung des Energieverbrauchs
Der benötigte Verbrauch lässt sich für einen Sachverständigen leicht ermitteln, aber man kann ihn auch selbst einfach berechnen. Dazu muss man lediglich die zwischenjährlichen Stromrechnungen sammeln, die den perfekten Ausgangspunkt für die Ermittlung des eigenen Verbrauchs darstellen.

Planung des Standortes
Bei der Planung einer PV-Anlage ist auch die Planung des Standortes äußerst wichtig. Die Platzierung erfolgt am häufigsten auf einem Ziegeldach, doch das Einzige, worauf Sie achten müssen, ist die Wahl einer Dachfläche, auf die kein Schatten geworfen wird. Wenn das Dach nicht geeignet ist, lohnt es sich, alternative Optionen zu wählen. Zum Beispiel eine Dachkonstruktion, die sich mit der Sonne bewegt, oder eine PV-Anlage, die auf dem Boden installiert werden kann. Auch bei einem Flachdach ist die entscheidende Frage, wie viel Belastung das Dach und das Gebäude aushalten können. Bei einem Flachdach entscheidet das Material des Daches darüber, ob es für die Installation geeignet ist.

Das Konstruktionsprinzip ist bei allen Installationen ähnlich, egal ob auf einem Flachdach oder auf dem Boden. Die verfügbare Fläche kann die Größe unserer PV-Anlage begrenzen, in solchen Fällen ist es ratsam, über den Einsatz von Modulen mit höherem Wirkungsgrad nachzudenken.

Neigungswinkel und Ausrichtung
Bei der Platzierung der PV-Anlage ist es äußerst wichtig zu wissen, dass der optimale Neigungswinkel in der Regel 35-40 Grad gegenüber der Horizontalen beträgt, und das bei südlicher Ausrichtung. Durch diesen Neigungswinkel und die Ausrichtung kann auch in den schwächeren Monaten einer Saison eine optimale Effizienz gewährleistet werden, hinsichtlich der Ausrichtung können Sie jedoch auch eine Südwest- oder Südostausrichtung wählen. Nord ist die einzige Ausrichtung, die von Experten einhellig nicht für die Installation von PV-Anlagen empfohlen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert